Teasersaengerblue
Zurück
Alexandra Forster, Mezzosopran (Rolle: Mutter)
Die Zürcher Mezzosopranistin Alexandra Forster absolvierte ihre Studien bei Maria Baldauf sowie an den Konservatorien von Zürich und Biel, wo sie das Operndiplom mit Auszeichnung erhielt. Noch während der Studienzeit übernahm sie erste Bühnenrollen am Theater Biel Solothurn.

Nach ihrem Abschluss kehrte sie für „Der Zigeunerbaron“ sowie „La Cenerentola“ als Gast an das Theater Biel/Solothurn zurück. Danach gelangte sie in grösseren Rollen wie Grossherzogin von Gerolstein, Prinz Orlofsky (Fledermaus) oder Czipra (Zigeunerbaron) an die Operettenbühnen Sirnach, Beinwil am See und Möriken. Weitere Engagements führten sie an die Sommeroper Selzach, die Operettenfestspiele Interlaken und zur Pocket Opera Company Zürich, wo sie zuletzt die Hauptrolle in Offenbachs „Le Voyage dans la Lune“ verkörperte.

Die Liebe zum Kindertheater entdeckte Alexandra Forster bereits während ihrer Studienzeit durch die Mitwirkung in „Die kleine Hexe“ am Theater Biel Solothurn. Später war sie mit dem Kinder- und Jugendtheater Zürich in „Frau Holle“ und „Hänsel und Gretel“ unterwegs und spielte sich in die Schweizer Kinderherzen.

 

 

Zurück